leck mich doch am arsch - lmdaa.de - nothing more to say...
CD Tipp der Woche Nr ... HIMMEL herr gott NEUN!!!
Dienstag, Januar 17, 2006, 13:11
von .henrik:

Leute, es is wieder Dienstag. Also eigentlich wäre Mr. "ich bekomm mein inet in einer woche, ehrlich" diesmal spätestens dran, aber wir kennen das spiel ja. pagai is atm back 2 the roots, das heisst in good old dp.

also liegt es an mir... EUCH mit meinem excellenten musikgeschmack (philipp ich will nix hören!) zu beglücken.


heute haben wir... ja was nehmen wir denn mal *playlistdurchguck* ohm... wir nehmen die hier:

The Thermals

ein absoluter stilbruch meines sonstigen musikgeschmacks... keine balladen, nich mal nen trauriges wort... einfach nur schnell, beschissen aufgenommen und geschrei (wie brainpollution, halt).

aber irgendwie schöne... "Melodien" mehr oder weniger. dennoch scheint diese band irgendwie verdammt unbekannt zu sein... diverse guitar tabs seiten spucken nich mal für ein einziges lied die chords aus. wirklich bitter, dabei sind die echt gut, also find ich, dass heisst sind sie.

nun wie auch immer, weil kein schwein die band kennt, gibts die natürlich auch nicht bei amazon zu kaufen, schade eigentlich.

daher schaut euch um, das ihr sie irgendwo "anders" besorgen könnt.

herzlichst
ihr henrik

.amen!

[ 2 Kommentare ] ( 659 mal gelesen. ) | Permanentlink
.abergläubisch?
Samstag, Januar 14, 2006, 16:55
.von henrik:

WASSERMANN ( 21.1. - 20.02. )
Sie sind ein geselliger, freundlicher Mensch, der sich gerne beliebt macht.Sie sind am liebsten unter Menschen, weil Sie sich alleine nicht ausstehen können. Ihre Sexpraktiken sind mehr als merkwürdig. Geschlechtsumwandlungen sind üblich unter Wassermännern.

FISCH ( 21.02. - 20.03. )
Sie sind eine liebe, sanfte Person. Wegen Ihres sensiblen Wesens hält man Sie für eine ziemliche Flasche.Ihr Mangel an Ehrgeiz hängt zusammen mit Ihrem Mangel an Talent. Fische sind übrigens gute Platzanweiser.

WIDDER ( 21.03. - 20.04. )
Sie sind energisch und stark begeisterungsfähig. Ihre munterer Unternehmungsgeist macht Ihre ganze Umgebung krank. Sie planen unentwegt zukünftige Erfolge, um sich mit den gegenwärtigen Pannen nicht auseinandersetzen zu müssen. Ihre besten Beziehungen haben Sie zu Menschen, die wesentlich jünger sind als Sie. Ausserdem sind männliche Widdermenschen von einem riesigen Geschlechtsorgan gezeichnet.

STIER ( 21.04. - 20.05. )
Sie sind praktisch und beharrlich, Sie besitzen eine verbissene Entschlossenheit und Arbeitswut. Die meisten Menschen halten Sie für starrköpfig und stur. Stiere haben immer Körpergeruch und furzen viel.

ZWILLINGE ( 21.05. - 21.06. )
Sie sind herzlich, überschwenglich und mitteilsam. Ihre Freunde halten Sie für einen geschwätzigen Langweiler. Sie demonstrieren gern Ihre Vielseitigkeit und wissen genau, dass Sie nichts wirklich können. Zwillinge neigen zur Inzucht und sind bisexuell.

KREBS ( 22.06. - 22.07. )
Sie sind sympathisch und verständnisvoll für anderer Leute Sorgen. Man hält Sie für einen Einfaltspinsel. Dank Ihres ausgezeichneten Gedächtnisses erinnern Sie sich an die langweiligsten Geschichten und scheuen nicht davor zurück, sie Ihren Freunden zu erzählen. Die meisten Sozialhilfe-Empfänger sind Krebse.

LÖWE ( 23.07. - 23.08. )
Sie sind stolz, grosszügig und vertrauenswürdig. Ihre Beliebtheit resultiert aus der Tatsache, dass man Sie hemmungslos ausnutzen kann. In der Regel macht Ihnen das nichts aus, weil Sie zu dumm sind, es überhaupt zu merken. Sie sind die Witzfigur in jeder Gesellschaft.

JUNGFRAU ( 24.08. - 23.09. )
Sie sind ein logischer Typ und hassen Unordnung. Sie sind kalt, emotionslos & schlafen manchmal beim Geschlechtsverkehr ein. Jungfrauen sind gute Omnibusfahrer.

WAAGE ( 24.09. - 23.10. )
Sie sind ein Künstlertyp und kommen schwer mit der Realität zurecht. Sie heulen gern.
Wenn Sie ein Mann sind, sind Sie höchstwahrscheinlich schwul. Auch Geschlechtskrankheiten sind bei Waagemenschen stark verbreitet.

SKORPION ( 24.10. - 22.11. )
Sie sind in Geschäftsangelegenheiten klug, und man kann Ihnen nicht über den Weg trauen. Sie werden den Gipfel Ihres Erfolges dank Ihres Mangels an Ethik erreichen. Es interessiertSie nicht, auf wem Sie herumtrampeln. Die meisten ermordeten sind Skorpione.

SCHÜTZE ( 23.11. - 21.12. )
Sie sind optimistisch und enthusiastisch. Sie neigen dazu, auf Glück zu setzen, da Sie absolut keine Begabung haben. Ihre Freunde halten Sie für abnormal. Ehrlichkeit ist Ihnen so wichtig, dass Sie sogar die allerdümmsten Geschichten von sich erzählen. Sie werden meistens von anderen ausgelacht.

STEINBOCK ( 22.12. - 20.01. )
Sie sind konservativ und haben vor jedem Risiko Angst. Sie tun überhaupt nicht viel und sind faul. Es gab niemals einen berühmten Steinbockmenschen. Steinböcke verkalken schon sehr früh und sind deshalb für ihr blödes Benehmen bekannt.

[ 8 Kommentare ] ( 763 mal gelesen. ) | Permanentlink
.lecker
Freitag, Januar 13, 2006, 16:26
von .mb:

Bemerkungen zum fachgerechten Nasenpopeln !!
Jeder hat es schon einmal getan, wer sagt es habe es noch nicht gemacht, der lügt. Und was ist schon so schlimm daran ?? Welcher prüde Mensch will es einem verwehren, Lustvoll mit dem Finger in der Nase zu bohren ?? Niemand kann mir vorschreiben, was ich innerhalb meiner Nase zu tun und zu lassen habe. Denn es ist meine Nase, und der einzige der zu Entscheiden hat was ich dort tue, dass bin immer noch ich selber.
Eines allerdings sollte man bedenken. Wie bohre ich am besten ? Wenn sie sich bisher nicht darüber im klaren waren wie sie die besten Ergebnisse beim Bohren erzielen..... Kein Problem, denn dafür gibt es jetzt: CFC`s Nasenführer" oder "Bis zum Anschlag" !

Beginnen wir zunächst mit den verschiedenen Bohrtypen:
Da hätten wir zunächst den Genussbohrer, er zeichnet sich dadurch aus, das er selbst bei ungenügender Beute weiter vor sich hinbohrt. Meistens benutzt er dazu den Zeigefinger der rechten Hand. Was auch daran zu erkennen ist, das dieser Finger farblich nicht so ganz zum Rest der Hand passen will. Mit dem Fingernagel nach vorne, setzt er zunächst am rechten Nasenloch an, dann stößt er den Finger etwas einen Zentimeter tief hinein um in dann mit einer langsamen Drehbewegung wieder hinaus zu ziehen. Dann betrachtet er prüfend den Finger. Hat er Beute gemacht, in Form eines sogenannten Mömmes ( vergleiche auch Kapitel: Aufzucht und Hege ) so beginnt er diesen Genussvoll unter Zuhilfenahme des rechten Daumens zu rollen. Zwischendurch untersucht er das Objekt seiner Begierde ob es eine genügend Runde Form angenommen hat. Ist dies der Fall, so schnippt er ihn möglichst lässig in den Raum. Professionelle Bohrer zielen hierbei auf herumstehende Papierkörbe. Wobei man den erfahrenen Popler an seiner großen Treffsicherheit erkennt.

Als nächstes wenden wir uns dem sog. Hungerbohrer zu. Selbst auf einen unvoreingenommenen Beobachter macht er den Eindruck als habe er bereits längere Zeit keine Nahrung zu sich genommen. Man erkennt ihn meist an seiner Gier, er hat keinen speziellen Finger, den er beim Popeln bevorzugt, genauso wenig bevorzugt er eines seiner Nasenlöcher. Bei beiden Punkten entscheidet er sehr kurzfristig. Er rammt einen beliebigen Finger in ein beliebiges Nasenloch, um dann hemmungslos darin herum zu wühlen. Fachärzte ziehen gerne den Vergleich mit einem Hilti -Bohrhammer heran. Hat er das Gefühl, dass ausreichende Beutemengen am gerade eingesetzten Finger kleben so führt er diesen unverzüglich zum Mund, steckt ihn hinein und beginnt dort zu bohren. Wenn man genau aufpasst kann man in diesem Moment auch Schmatzgeräusche vernehmen. Fachleute sagen dazu: Es handelt sich wahrscheinlich um eine freudig erregtes Geräusch, das aus Freude über die Beute ausgestoßen wird. Ist der Bohrvorgang in der Mundhöhle dann beendet, so beginnt alles von vorne. Wenn man Glück hat, dann kann man diese Zeremonie stundenlang beobachten. Genau bis zu dem Punkt, an dem er keine Beute mehr findet. Ist das der Fall kann es zu schweren seelischen Depressionen kommen. Wie dem entgegen zu wirken ist, konnte bis heute noch nicht festgestellt werden. Auffällig an den sog. Hungerbohrern ist noch das sie sehr oft Elefanten und Ameisenbären als Haustiere halten.

Der dritte und letzte Bohrer ist der Ampelbohrer. Er ist schnell beschrieben, da es ihn in sehr großer Zahl gibt, und jeder interessierte ihn jederzeit selber beobachten kann. Am einfachsten ist dies in einer Großstadt möglich. Stellen sie sich an eine vielbefahrene Kreuzung, und achten sie vor allem auf die Fahrer der beiden Nobelmarken BMW und Mercedes. Obwohl sie beim Bohren ein wenig lustlos wirken, und den Anschein erwecken als ob sie nur aus Langeweile bohren ist es doch immer wieder interessant und lustig ihnen zu zusehen.

Dein Popel, mein Popel......popeln ist für alle da !!


[ 2 Kommentare ] ( 652 mal gelesen. ) | Permanentlink
.CD-Tipp der Woche - Teil ... ääähhh... VIII ?
Dienstag, Januar 10, 2006, 22:14
von .mb:

.schönen guten abend. mr_mo hat wieder mal keine zeit...oder keine lust...IST MIR AUCH EGAL... henner... ist damit beschäftigt grimm's märchen zu rezitieren...wohlgemerkt am TELEFON... wie dem auch sei... CD-Tipp der woche wieder mal von mir. wie sollte es auch anders sein.

.heute werde ich euch eine kleine abgewandelte art hörbuch präsentieren. es handelt sich um eine person, die eine reise unternimmt um am ende festzustellen, daß es zuhause doch am besten ist (ob norden süden westen osten zu hause ist es doch am bosten).

.dieses album, genannt "Srontgorrth", der leider nicht mehr existierenden band "Nagelfar" (ein schiff gebaut aus knochen, welches zur götterdämmerung einzug hält, laut der nordischen mythologie) ist ein meisterwerk des deutschen black metals.

Kapitel 1 - der Frühling - Als die Tore sich öffnen
Kapitel 2 - der Sommer - die Existenz jenseits der Tore
Kapitel 3 - der Herbst - Endzeit
Kapitel 4 - der Winter - Trümmer
Kapitel 5 - Willkommen zu Haus

.sehr zu empfehlen für ruhige stunden oder auch zum gemeinsamen singen im kreis der lieben (.lyrics)



.aus diesem album bringe ich euch das letzte kapitel. "Willkommen zu Haus" heißt dieses meisterwerk und geht geschlagene 18 minuten und 9 sekunden. es verdoppelt damit nicht ganz die spielzeit des kürzesten stückes (9 minuten irgendwas).

.hol mich runter

.okay...have phun!

[ 6 Kommentare ] ( 784 mal gelesen. ) | Permanentlink
.aktuelle arbeitslosenzahlen (joke halt)
Sonntag, Januar 8, 2006, 16:18
von .mb:



.die bundesregierung fand einen weg die arbeitslosenzahlen zu senken. durch ein großes pozilei-aufgebot vor den arbeitsämtern im gesamten nord, mittel, west, ost und süd-deutschen raum wurden EX-arbeitslose davon abgehalten, sich arbeitslos zu melden.

.dadurch sind die arbeitslosenzahlen von ca. 5 Millionen auf sage und schreibe 221 geschrumpft. ein minus von 99,99558 prozent gegenüber der vorwoche. die 221 meldenden konnten sich durch molotovcocktails, steinen und knüppeln, selbst gebauten sprengsätzen und ausländischen feuerwerkskörpern gegen die 500 pozileibeamten durchsetzen. eine spur der gewalt und verwüstung zieht sich vom eingang des amtes bis in die 2te etage zur anmeldetheke des arbeitsamtes in möpeln.

.an den restlichen ämtern konnten die beamten die aufgebrachten menschenmassen zurückhalten

.ein hoch auf die bundesregierung, denn es geht wieder bergauf. dieser tag wird uns noch lange in erinnerung bleiben.

[ 5 Kommentare ] ( 768 mal gelesen. ) | Permanentlink

<< <Zur¨ck | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | Weiter> >>