.Oktoberfest ist scheiße!

von .mb:
Kurze Frage: Wie entstehen Klischees? Warum gibt es sie und wieso verschwinden diese nach einiger Zeit wieder von alleine?
Aus dem gleichen Grund weshalb Blondinen billig, Skinheads Nazis, Amis dumm, Italiener faul und die Deutschen fette, schnauzbärtige, trachtentragende, bier-saufende Bayern sind.
Weil es immer wieder Menschen gibt, die genau DIESEM Klischee entsprechen und nicht davor scheuen, dies in aller Öffentlichkeit breit zu treten. Okay, die Italiener mal ausgenommen.
Niemand mag Klischees, weil es meist nichts Gutes ist.
Die Deutschen allerdings unterstützen jedoch genau DIE Vorstellung, die alle Welt vom Standard-Deutschen hat – dick, Tracht, Bier, Bayer (bei Frauen kommt noch das hochgeschnürte DekolletÚ mit hinzu) – und das Jahr um Jahr zum Oktoberfest.
Wahnsinn, wieviel Niveau einem dort unter blau-weißen Planen geboten wird. Von Außen mag das so aussehen, als ob sich dort ganz Bayern versammelt hat um gemeinsam in totaler Enge auf unbequemen Bänken neben wildfremden schwitzenden Leuten zu sitzen und Unsummen in geistlosen Alkohol zu investieren. Ist es im Prinzip auch, aber es fehlt noch was ganz Entscheidendes. Doch das erkennt man nur, wenn man sich unter die Eingeborenen mischt und mit einem herzhaften „JO MEI“ gleich zeigt, dass man einer von ihnen ist.
Es ist der Dialekt, die hochgeschnürten DekolletÚs, die Lebensart. Es ist auch, ich vermute, ein kleiner inoffizieller Wettkampf innerhalb der Bankreihen und Zelte entstanden.
Disziplinen wären da zum Beispiel:
– wessen Finger und Gesicht nach dem Weißwurst-„ZUTZELN“(aussaugen) durch das Fett am meisten glänzen. Für die Herren gibtÆs noch die Extra-Disziplin, möglichst viel vom süssen Senf im Bart hängen zu haben
– wer nervt seine Bank-Nachbarn am meisten durch 5-Minütige Toilettengänge, wo komplette Sitzreihen, aufgrund des nach DIN-Vorschrift eingehaltenem Abstand von 3,7cm zum Hintermann, aufstehen und raustreten müssen?
– wer spricht das extremste bayrisch?
– wer spricht das extremste bayrisch durch den Einfluss von Alkohol?
– wer versteht den Besoffensten am Tisch?
– nicht nur für Damen: wessen hochgeschnürtes DekolletÚ zieht die meisten Blicke auf sich?
– wer hängt die meisten „L“ an Wörter? (z.Bsp.: WurschtL, SackL, BierL, TischL, KarusellL, VollpfostenL)?
Dies ist nur ein kleiner Teil des Disziplin-Kontigentes.
Einige Sachen sollte man allerdings dort zu jeder Zeit unterlassen, da sie zur sofortigen Selbstdisqualifizierung führen:
– Hochdeutsch
– ohne Tracht dort aufzuschlagen
– ein Pils und nen Kurzen bestellen
– den Frauen KEINE Komplimente über ihre wabbeligen hochgeschnürten DekolletÚs machen
– Musikwünsche äussern die nichts mit Bayern, Bier, hochgeschnürten DekolletÚs zu tun haben
– Thüringer Bratwurst mit scharfem Senf bestellen
– Trinken ohne Anstoßen, egal wer wo was trinkt, es MUSS angestoßen werden
Deutschland geht es gut, denn in anderen Ländern trifft sich nicht jede Gesellschaftsschicht mitten in der Woche, um sich für hunderte von Euro literweise Bier in die Birne zu kesseln um dies anschliessend nach Fahrgeschäftbesuchen hinter dem Zelt wieder abzuladen.
Wenn einer von euch vor haben sollte, dieses Fest des Klischee-Deutschen zu besuchen, dem kann ich nur sagen: SELBST SCHULD!
Gott zum GrußL
.mb

10 Kommentare

  1. scheiss bayern
    ich hasse sie
    als ich einmal in münchen(nein nicht auf dem oktoberfest) war hab ich kein wort verstanden und wurd immer blöd angeguckt als ich fragte: “ Könnten sie es wiederholen, bitte???“
    und von dem süssen senf wurd mir schlecht
    ja ich bin intolerant ..ich weiss

  2. .na, das würde ich gerne mal sehen wie du so ne weißwurst auszütschelst… x) und anschliessend überall glänzt, wie frisch frittiert…
    .neee….da würde ich eher noch die nürnberger bevorzugen…
    .mein gott, was sind wir für thüringer!!!!!!!!!!!!

  3. weißwürste sind eckelig
    ausserdem hat dieses „zütscheln“ oder wie mann es nennt..
    es hat was…um in der sprache unserer zeit zu bleiben.. es hat was von schwanzlutschen..
    ja ich bin nicht wirklich kreativ heute…

  4. mal abgesehen von all den klischees laufen dort viele lecker mädels rum – ja auch ohne tracht und hochgeschnürte milchdrüsen und wenn die erstmal einen im trum haben ist der beischlaf nur noch formsache…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.